REZENSION: „Greyscale – unerkannt“ von Aleksa Riley

 

51yXgQDER-L._SX331_BO1,204,203,200_
TITEL: Greyscale – unerkannt
AUTOR: Aleksa Riley

HERAUSGEBER: Selbstverlag

COVERDESIGN: Aleksa Riley
GENRE: Zeitgenössisch, Military Thriller
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: Nein
PREIS: 3,49€
SEITENZAHL: 96 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 29. Januar 2016
KLAPPENTEXT„In der Welt da draußen herrscht Krieg. Aber wenn ich nach Hause komme, will ich nicht länger kämpfen müssen. Ich will einfach nur ich selbst sein.“ 
Für KSK-Soldat Gerrit deBoer bricht in den paar Stunden, die ihm zwischen einer Übung und einem Einsatz bleiben, eine Welt zusammen, als sein Freund mit ihm Schluss macht und ihn kurzerhand vor die Tür setzt. Er war sein Ruhepol, sein Anker in der Normalität. Für Liebeskummer bleibt ihm allerdings keine Zeit, der Auftrag führt ihn und sein Team nach Kunduz. Dort bereiten sie sich auf eine Mission vor, die alles andere als normal ist. Als ob das nicht genug wäre, entwickelt sich die ganze Operation allmählich zu einem Albtraum …

Anne

Was für ein gelungenes und spannendes Debüt! Aleksa Riley entführt uns mit ihrem Team von fünf Kommandosoldaten des KSK in eine spannende, actionreiche, aber dennoch gefühlvolle Abenteuerreise, die euch mitreißen wird. Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Der Schreibstil ist locker gehalten und so fließend, man kann und will gar nicht so schnell aufhören mit dem Lesen, man will einfach immer mehr. Ihre Charaktere sind klasse, insbesondere Gerrit und sein Team werden euch in ihren Bann ziehen. Man muss sie einfach auf Anhieb mögen, wobei mein geheimer Favorit ja der schnucklige Kitty ist. Ähm, zurück zur Story! Der Rahmen der Handlung ist nicht zu militärisch belastet, aber dennoch sehr gut recherchiert. Man wird nicht überladen mit Fachbegriffen, und falls doch, werden sie umgehend auch erklärt. Der Leser bleibt also nicht ahnungslos auf irgendwelchem militärischen Fachjargon hocken.

Alles in allem ist „Greyscale – unerkannt“ wirklich gut gelungen. Neben der Action, Spannung und Wüstensonne, bleiben aber auch die Gefühle nicht auf der Strecke. Wenn man Gerrit in seinem „Dilemma“ gefangen sieht, wie er seinem Freund geben will, was dieser braucht, sich aber immer selber wieder zurück nehmen muss, wegen seines Jobs. Herzschmerz pur! Aber es zeigt hier auch sehr realitätsnah, was ein Soldat beim KSK auf sich nehmen muss, wie schwer es für ihn sein kann, eine (halbwegs) funktionierende Beziehung zu jemandem außerhalb des Kameradenkreises einzugehen, ganz zu schweigen von einer romantischen Bindung. Soldaten sind auch nur Menschen, nur haben die meisten, so wie Gerrit und seine Jungs, ein größeres Bild vor Augen, wo die Verpflichtung nicht nur dem eigenen Partner gilt.

„Greyscale“ ist ein fantastisches Debüt und Auftakt einer vielversprechenden Serie, die noch so einiges an Raum für weitere Abenteuer, Einsätze und Folgen versprechen lässt. Ich warte nun gespannt darauf, mehr von den Jungs zu erfahren! Wenn ihr Fans von Sydney Stafford seid, dann wird euch das Buch auf jeden Fall gefallen!

Also bitte ruhig mehr davon!! Bitte?! *ganz lieb guck*

infinito 5e
Werbeanzeigen

REZENSION: „Ein Colt für Fortgeschrittene“ von Summer Devon

 

51zwgsfh1ML._SX346_BO1,204,203,200_
TITEL: Ein Colt für Fortgeschrittene
AUTOR: Summer Devon

HERAUSGEBER: Cursed Verlag

COVERDESIGN: Hannelore Nistor
GENRE: Zeitgenössisch, Paranormal, Gestaltwandler
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: Ja
PREIS: 6,49€ (E-Book), 8,95€ (Taschenbuch)
SEITENZAHL: 240 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 01. Dezember 2015
KLAPPENTEXTEigentlich wollte Dr. Jasper Glen immer nur eins: der Experte für Gestaltwandler werden. In der Realität wird seine Forschung jedoch eher dazu verwendet, Gestaltwandler in der Bevölkerung ausfindig zu machen, um sie zu registrieren und zu überwachen. So landet auch Colt Easton vor Antritt seiner neuen Arbeitsstelle bei Glen.  Die beiden fühlen sich augenblicklich zueinander hingezogen, weswegen Glen kurzerhand Colts Blutprobe mit seiner eigenen vertauscht, denn Colts zweite Natur stellt das gefährlichste Tier unter den Gestaltwandlern dar. Doch auch Glens Blut birgt Geheimnisse, von denen er bislang nichts geahnt hat – und die ihn und Colt plötzlich zur Zielscheibe machen…

Anne

Der Folgeband zu „Bander zähmen für Anfänger“ toppt in seiner lockeren und spannenderen Art sogar seinen Vorgänger noch. Man weiß jetzt sozusagen, worum es in dieser Welt geht und kennt die Leute, da kann man einen Gang zulegen. Die Protagonisten sind einfach klasse. Man muss Colt einfach mögen, diese Labertasche und Frohnatur wickelt einen schnell um den kleinen Finger. Damit ist er aber auch das komplette Gegenteil von Dr. Jasper Glen. Im Vergleich zum ersten Teil hat er sich schon gewaltig verändert und wirkt weniger arrogant und selbstgefällig, man ist gewillt, ihm eine zweite Chance zu geben. Und die hat er sich hier auch redlich verdient.

Die Geschichte und Thematik um die Gestaltwandlerpopulation und der Versuch der Regierung, diese zu kontrollieren und wohlmöglich auch zu unterdrücken, wird komplexer und sehr interessant dargestellt. Der Kampf gegen eine Klassengesellschaft rückt mehr in den Vordergrund und macht die ganze Geschichte mehr als spannend. Glen sieht ein, dass er seinen Idealen treu bleiben muss, wenn er dafür einstehen will, dass auch Gestaltwandler ein Recht darauf haben, geschützt, sicher und ohne Vorurteile ihr Leben leben zu dürfen. Auch sein Leben ändert sich schlagartig und gerät ins Fadenkreuz, als etwas in ihm geweckt wird, womit er im Leben nicht gerechnet hätte. Dass sein heißer neuer Freund Colt ihm dabei nur schwer von der Seite weicht versüßt ihm seinen Kampf gegen die Regierung sogar noch. Jetzt bin ich aber auch gespannt, wie es in der Serie weitergeht!

Neben den sehr witzigen und humorvollen Dialogen kommen natürlich auch die Gefühle und der sexy Horizontaltango nicht zu kurz. Spannend, sexy und witzig, haben wir hier genau das richtige für ein paar faule Lesestunden. Also viel Vergnügen mit Colt und Dr. Glen.

 

 infinito 4

REZENSION: „Die Spezialeinheit“ von Sydney Stafford

 

die spezial
TITEL: Die Spezialeinheit
AUTOR: Sydney Stafford

HERAUSGEBER: Selbstverlag

COVERDESIGN: Creationwarrior
GENRE: Zeitgenössisch, Military Thriller
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: Ja
PREIS: 6,99€ (ebook), 13,99€ (Printbuch)
SEITENZAHL: 320 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 22. Juni 2015
KLAPPENTEXTChristoph „Pünktchen“ Barrelmeier ist ein Polizist der Eliteeinheit GSG9. Zusammen mit seinem Team erlebt er gefährliche Einsätze, die ihn körperlich und seelisch an seine Grenzen bringen. Doch nicht nur im Beruf ist kein Tag wie der andere, sein Privatleben wird ebenso auf den Kopf gestellt. Es passieren Dinge, mit denen er im Traum nicht gerechnet hat, doch er hat ein starkes Team an seiner Seite. Dieser Sammelband enthält die ersten acht Episoden der Serie „Die Spezialeinheit“: 1. Der erste Einsatz 2. Fehlschuss 3. Gefangen 4. Der Neue 5. Unerwartete Hilfe 6. Die Übergabe 7. Gefährliches Spiel 8. Competition

Anne

Bei der ersten Staffel der „Spezialeinheit“ lernen wir den heißen Bundespolizisten Chris „Pünktchen“ Barrelmeier und den Rest seines GSG9-Teams kennen und erleben mit ihnen so einige haarige Einsätze und Abenteuer.

Am Anfang ist Chris, oder auch liebevoll „Welpchen“ genannt von seinem SET-Führer Fabian Wefer, der neue im Team, der sich aber schnell einen Namen macht. Und das nicht nur wegen seiner unglaublichen Fähigkeiten und Fertigkeiten mit Schusswaffen aller Art, seinem strategisch sehr guten Denken und seines Einfühlungsvermögens. Kurz um, wenn man ihn erst einmal kennt, werdet ihr ihn nicht so schnell vergessen und man muss ihn einfach liebhaben. Aber auch Fabian, Marco, Jan und Hagen werden euch begeistern. Und Alex! Neben Chris mein heimlicher Favorit!

Neben actionreichen und wahnsinnig spannenden Einsätzen muss Chris auch privat so einiges durchmachen und einstecken, was einem schon des Öfteren das Herz für den süßen Rotschopf bluten und ein paar Tränen vergießen lässt. Nach jedem weiteren Tiefschlag rappelt er sich dennoch immer wieder mutig auf und kämpft weiter. Man will ihm einfach nur den Staub von den Schultern wischen, ihn fest knuddeln und ihm gut zu reden, dass es auch für ihn ein Happy End geben wird. Man wünscht sich in jeder folgenden Episode, dass er endlich sein Glück mit seinem neuen Schatz finden wird. Hat man Chris und die Jungs erst einmal kennengelernt, kommt man so schnell nicht von ihnen los. Hier besteht also eindeutig Suchtgefahr. Passt auf eure Fingernägel auf und habt ein Taschentuch parat, für alle Fälle. Ich liebe diese Serie und kriege einfach nicht genug davon. So verdammt gut ist sie. Worauf wartet ihr also noch?

Wer Chris & Co aber lieber gemächlich nacheinander genießen will, kann sich neben der Gesamtausgabe auch an den einzelnen Episoden erfreuen:

elenco

infinito 5e

REZENSION: „Ein schnurrendes Paar – Vaucluse Coven 1“ von Jess Buffett

 

51qlBXII9oL._SX331_BO1,204,203,200_
TITEL: Ein schnurrendes Paar – Vaucluse Coven 1
AUTOR: Jess Buffett

HERAUSGEBER: Me and the Muse Publishing

COVERDESIGN: Jess Buffett
GENRE: Fantasy, Gestaltwandler, Vampire,
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: Nein
PREIS: 3,99€ (Amazon)
SEITENZAHL: 133 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 22. Januar 2016
KLAPPENTEXTNachdem er auf der Erde jahrhundertelang als rechte Hand eines mächtigen Regimes gedient hat, bedauert Kellan eine ganze Menge. Er hat nicht ein einziges Mal gezögert, die Interessen seines Covens über alles andere zu stellen, doch bei einer gefährlichen Mission steht er dem einen Mann gegenüber, der ihn dazu bringen kann, seine Prioritäten infrage zu stellen. 
Der Panthergestaltwandler Mason lebt schon viel zu lange mit alles verzehrenden Schuldgefühlen, und er ergreift die Gelegenheit, Gutes zu tun, ohne zu verstehen, in welche Gefahr er sich dabei begibt.

Obwohl sie in jederlei Hinsicht das komplette Gegenteil voneinander sind, müssen diese beiden Männer zusammenarbeiten um Informationen zu verteidigen, die über Leben und Tod entscheiden können. Ihre Pflicht zu tun bedeutet, sich ihren Unterschieden und Unzulänglichkeiten, vor allem aber ihren Gefühlen füreinander zu stellen. Werden sie sich ihrem Schicksal widersetzen und voneinander abwenden, oder werden sie erkennen, was für ein perfektes, schnurrendes Paar sie sein könnten?

Ein homoerotischer Liebesroman für Erwachsene mit explizitem Inhalt. Dies ist Band 1 der Serie. Zum besseren Verständnis empfiehlt es sich, zunächst die Bücher der Hunter-Clan Reihe zu lesen.

Anne

Wer die Hunter-Clan-Reihe von Jess Buffett kennt, wird begeistert sein, im Spin-Off, der Vaucluse Coven Reihe. Endlich zu erfahren, wie es mit der Story weitergeht. Es empfiehlt sich also wirklich, dass man die Hunter-Clan Reihe vorher gelesen hat, einfach nur für das bessere Verständnis.

Wir treffen hier nicht nur auf ein paar alte Bekannte, wir lernen auch ein paar neue heiße Kerlchen kennen oder erfahren mehr über diejenigen, die sich bisher grazil im Hintergrund gehalten haben.

Kellan ist die rechte Hand des Anführers des Vaucluse Covens und ein erfahrener, hartgesottener Krieger. Als ihm dann Mason gegenübersteht, wirft es ihn aber dennoch „ein wenig“ aus der Bahn. So sehr, wie ein Güterzug einen halt aus der Bahn bringen kann. Ein Blick in die goldenen Augen und er erkennt in dem quirligen großmäuligen Panther seinen Gefährten.

Mason ist nicht minder begeistert, in dem großen, knurrigen alten Vampir seinen Gefährten gefunden zu haben. Das kann er nun gar nicht gebrauchen. Von Schuldgefühlen angetrieben, will er nur seine wichtige Mission zu Ende bringen. Dass er sich dabei in große Gefahr begibt, wird er erst spät begreifen… Aber wird ihm dabei auch klar werden, dass Kellan auf seiner Seite ist, ja er ihm sogar mehr bedeutet, als er wahr haben oder eingestehen will?

Kellan und Mason sind…tja…stellt euch einfach zwei Böcke vor, die immer mal wieder mit den Köpfen zusammenrauschen, wenn sie nicht vorher den strategischen Rückzug antreten, oder besser gesagt, die Flucht vor dem anderen ergreifen. Sei es vor den langsam aber sicher aufkeimenden Gefühlen oder ihrer Angst vor der Nähe zu dem jeweils anderen, körperlich wie seelisch. Man will sie einfach nur schütteln, damit sie endlich über ihren Schatten der Vergangenheit springen und die Augen vor dem öffnen, das ihnen direkt vor der Nase herumspaziert. Kann Mason seine Selbstzweifel und die Angst vor Zurückweisung überwinden? Kann er seinen doch heißen, knurrigen Vampir überzeugen, dass er es wert ist, trotz seiner Vergangenheit, geliebt zu werden? Und Kellan. Wird er Mason zeigen und beweisen können, dass sie zusammen gehören und er der richtige für ihn ist?

Voller Action, Spannung und verdammt heißen Szenen hier und da, ist der Auftakt der Vaucluse Reihe wirklich gelungen. Wie es mit Mason und Kellan ausgehen wird und ob sie ihren Fein, Darius, den Anführer Potestas‘ schlagen können, das müsst ihr selbst lesen. Ich verrate nur eins: es gibt einen Cliffhanger, der euch nach mehr lechzen lassen wird. Ich kann den nächsten Teil kaum erwarten! Lasst euch das nicht entgehen!

infinito 4

REZENSION: „Aller guten Dinge sind drei“ von M.A. Church

519DedLMTWL._SX351_BO1,204,203,200_

TITEL: Aller guten Dinge sind drei
TITEL ORIGINAL: Trouble Comes in Threes
AUTOR: M.A. Church
UEBERSETZER: Ramona Hoppe

HERAUSGEBER: Dreamspinner Press

COVERDESIGN: Paul Richmond
GENRE: Zeitgenössisch, Fantasy, Gestaltwandler-Katzen
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: Nein
PREIS: 6,36€ (Amazon), $6.99 (Dreamspinner Press)
SEITENZAHL: 235 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 15. Dezember 2015

 

KLAPPENTEXT: Buch 1 in der Serie – Fell, Fangzähne und Feliden

Ein Schneesturm im Süden – an Silvester – das kann nur in einer Katastrophe enden. Nach zwei schweren Schicksalsschlägen wartet Kirk nun auf den dritten, als plötzlich zwei Katzen in sein Leben platzen und Schutz vor der Kälte suchen. Kirk nimmt die beiden auf, obwohl er es sich eigentlich nicht leisten kann und die Katzen sich sehr auffällig verhalten. Dolf und Tal machen es sich bei Kirk bequem. Als ihr Mensch beim Holzholen schwer stürzt und sich verletzt, haben die beiden keine andere Wahl, sie müssen offenbaren, was sie sind.

Als Kirk aufwacht, muss er feststellen, dass er keine Katzen, sondern Katzenwandler aufgenommen hat und nicht nur das, er ist ihr Gefährte. Eine Dreierbeziehung, noch dazu mit zwei Katzenwandlern, ist schon schwierig genug, aber bald muss sich Kirk auch noch mit feindseligen Rudelmitgliedern rumärgern, die der Meinung sind, dass sich Wandler nicht mit Menschen einlassen sollten.

Kirk hatte geahnt, dass die beiden Katzen, Dolf und Tal, Ärger bedeuten würden, aber er hat keine Ahnung, was wirklich noch auf ihn zukommen sollte.

 

AnneKirk ist, wie es scheint, schon ein kleiner Pechvogel. Alleine und verlassen sieht er sich dem Silvesterabend frustriert gegenüber und will sich eigentlich nur betrinken. Zu all seinem Pech quartieren sich vor dem nahenden schlechten Winterwetter auch noch zwei Katzen bei ihm ein. Aber schlimmer kann es dann ja doch nicht mehr werden, oder? Nur dass das Schicksal, der Zufall oder wie man es auch nennen mag, doch anderes im Sinn hat. Denn die beiden Stubentiger entpuppen sich als Gestaltwandler und präsentieren sich als seine ihm bestimmten Gefährten. Soweit, so gut. Aber was, wenn ein Leben mit Dolf und Tal doch kein weiterer Tiefschlag bedeutet, sondern Kirk endlich mal Glück hat? Er wagt sein Glück. Doch, kann er den Rest des Rudels davon überzeugen, dass seine beiden Kater die richtige Wahl mit ihm getroffen haben, trotz erheblicher negativer Stimmen und Meinungen anderer? Es wird spannend und nervenaufreibend für ihn, das kann ich euch sagen. Aber mit seinen beiden Gefährten hat er auch eine gute Rückendeckung.

Alles in allem ist die Story wirklich gut umgesetzt und witzig, spannend und auch heiß erzählt. Es ist von allem was dabei. Dass dann auch noch die Dreierbeziehung zwischen Kirk, Dolf und Tal nicht zu übertrieben dargestellt ist, sondern wirklich gut rüber kommt, ist ein großes Plus. Viele haben Schwierigkeiten, sich eine solche Beziehung vorzustellen oder auch darüber zu lesen. Lasst euch aber sagen, das klappt hier wunderbar und auch Tal wird es euch im Buch sehr genau und großartig erklären, warum es zu dritt sogar noch schöner sein kann. Gebt den zwei Schmusekatern und ihrem Gefährten eine Chance, ihr werdet es nicht bereuen.

 

infinito 4

REZENSION: „Unternehmen Psycho“ von Nicole Henser & Sydney Stafford

51VsSZArCaL._SX331_BO1,204,203,200_

TITEL: Unternehmen Psycho
AUTOR: Nicole Henser & Sydney Stafford

HERAUSGEBER: Selbstverlag

COVERDESIGN: Creationwarrior
GENRE: Zeitgenössisch, Psychothriller
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: nein
PREIS: 3,99 €
SEITENZAHL: 126 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 14. Januar 2016
KLAPPENTEXT: Finaler Rettungsschuss – was sich nüchtern anhört, ist für einen  Polizisten nicht so leicht zu verarbeiten. Till Spiekermann, von  seinen Kollegen Spike genannt, hat damit zu kämpfen.  Er ist noch nicht lange beim SEK, da muss er schon seinen ersten  Menschen im Dienst erschießen. Am selben Abend setzt ihn auch  noch seine Freundin vor die Tür. Während er durch die Nacht irrt,  zieht er die Rettungsleine und ruft die Telefonseelsorge an. Dort lernt
er den Psychologen Marius kennen und verliebt sich in seine Stimme.  Doch auch Marius hat seine liebe Not mit einem Patienten. Viktor Degner  ist ein besitzergreifender Psychopath. Er verfolgt seinen Therapeuten  und weitet sein Interesse auf Spike aus, als er die wachsende Sympathie  zwischen den beiden spürt. Wie weit wird Viktor gehen?

„Man muss immer stark sein. Und wenn man es nicht kann, täuscht man
es halt vor. So ist das Leben.“
-Spike

„Man muss tief Anlauf nehmen, wenn man hoch hinaus will.“
-Marius

AnneWow! Ich bin einfach sprachlos! Kaum habe ich „Unternehmen Psycho“ angefangen, konnte ich nicht eher aufhören, bis ich es zu Ende gelesen hatte. Nachtschicht inbegriffen und das auch nur allzu gerne! Die Story ist einfach zu spannend und zu fesselnd, als dass man es einfach zwischendurch weglegen könnte. Wenn man nicht von Spikes und Marius‘ sich langsam entwickelnder Romanze verzaubert ist, hält einen die Fingernägel-zerkauende Spannung und der nervenaufreibende düstere Part der Story in Atem. So manches Mal hat es mir echt die Sprache verschlagen, wie albtraumhaft und realistisch der Psychopath und seine Handlungen beschrieben wurden. So einige (eigentlich wohlbekannten) Geräusche in meiner Wohnung, ließen mich kurzzeitig erstarren beim Lesen… Die nackte Angst und der Wahnsinn von und vor Viktor Degner, es ist so verdammt realitätsnah beschrieben, so anschaulich, dass die Panik für den Leser sehr greifbar und mitzuempfinden ist. Wenn ich nur an die Szene denke, in der Viktor sein großes Finale plant, da lief es mir kalt den Rücken runter. Und wenn ein Psychothriller das bei mit schafft, dann kann ich ihn nur als perfekt bezeichnen, Man taucht tief in die Story mit ein und kann sie nur schwer wieder loslassen. Wer auf solche diabolischen Gedankenspielchen verpackt in einer wirklich spannenden Story steht, trifft mit „Unternehmen Psycho“ eine sehr gute Wahl! Gänsehautgarantie mit inbegriffen!

Das Duo Henser-Stafford hat es mal wieder geschafft. Da kann man nur auf eine noch lang andauernde Co-Autorenschaft hoffen. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen!

infinito 5e

REZENSION: „Seelenspur“ von Nicole Henser

selen spur

TITEL: Seelenspur
AUTOR: Nicole Henser

HERAUSGEBER: Selbstverlag

COVERDESIGN: Creationwarrior
GENRE: Zeitgenössisch, historisch
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: Ja
PREIS: 6,99€ (ebook), 12,99€ (Printbuch)
SEITENZAHL: 336 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 17. November 2015

 

KLAPPENTEXT:1125 A.D., Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation Arun, Sohn des Grafen von Holstein, erlebt schöne Stunden mit seinem Geliebten Bone. Doch ihr Glück findet ein jähes Ende: Aruns Vater tötet Bone. Voller Verzweiflung macht sich Arun auf, Bones Seele zu folgen – durch Raum und Zeit. Im Laufe seiner Reisen lernen wir, diese Epochen durch seine Augen zu sehen, und schmunzeln nicht selten über seinen Blickwinkel. Zeitenwächter Gerrick stellt Aruns Geduld dabei auf die Probe, weil er ihn immer wieder aufs Neue in ein Abenteuer schickt. Vom Hier und Jetzt, dem französischen Widerstand im Zweiten Weltkrieg über die Piraten- und Hippiezeit, sowie die Sklaverei auf einer Plantage und die höfischen Intrigen von Versailles lässt Arun nichts aus … 8 Episoden plus Bonusgeschichte

AnneKennt ihr schon den süßen Druiden Arun von Holstein? Nein? Da habt ihr etwas verpasst!
Nicole Hensers „Seelenspur“-Reihe ist wirklich empfehlenswert. Ohne die ihm gewaltsam entrissene Liebe seines Lebens, Bone, vollkommen verzweifelt und verloren, geht Arun einen Pakt mit einem Dämon ein und reist der Seele seines Geliebten durch die Zeit hinterher. Mit dem Zeitenwächter Gerrick an seiner Seite, der ihn immer wieder in die verschiedensten Epochen der Zeit schickt, versucht unser süßer Rotschopf Arun, seinen geliebten Bone wieder zu finden. Ob nun in der Gegenwart, Frankreich zur Zeit Ludwig XVI oder im Zweiten Weltkrieg, Amerika zur Kolonialzeit oder der Hippiezeit, überall trifft Arun eine Wiedergeburt der Seele seines Bone. Zu sehen, wie er sich in jeder Manifestation seines Geliebten verliert und einem stets die Frage entlockt, ob er ihn doch wieder gewollt oder ungewollt gehen lassen muss, lässt einen jedes Mal vor Spannung die einzelnen Episoden verschlingen. Man ist immer ganz der Hoffnung, dass Arun endlich an sein Ziel und in die Arme seines geliebten Bone gelangt…
Mehr und mehr spürt man, dass Arun die Hoffnung verliert und außer sich vor Wut wird, als er erfährt, dass der Zeitenwächter sein eigenes durchtriebenes Spiel mit dem süßen Druiden treibt. Kann Arun das üble Spiel durchschauen? Was hat Gerrick mit ihm vor? Und wird er seinen Bone je wiedersehen?
Man fiebert in jeder einzelnen Episode mit Arun mit. Die Spannung ist fesselnd, die Gefühle gehen einem unter die Haut und die mehr als heißen Szenen bringen euch nur allein beim Lesen ins Schwitzen, euer Herz zum Rasen und lässt euren Blutdruck steigen! Aruns Abenteuer sind wirklich sehr empfehlenswert!
Wer Arun aber auch nur in kleinen Dosen genießen will, die acht Episoden sind jeweils auch einzeln als Ebook erhältlich:

collana

infinito 5e

REZENSION: „Der Ring des Mörders: Der zweite Fall von Kommissar Bahr mit Eifer“ von Marco Harnisch

51wkYnxFEaL._SX373_BO1,204,203,200_

TITEL: Der Ring des Mörders: Der zweite Fall von Kommissar Bahr mit Eifer
AUTOR: Marco Harnisch

HERAUSGEBER: Selbstverlag

COVERDESIGN: Marco Harnisch
GENRE: Zeitgenössisch, Gay-Mystery-Crime
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: Ja
PREIS: 3,99€ (ebook), 6,99€ (Taschenbuch)
SEITENZAHL: 115 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 20. November 2015
KLAPPENTEXT: Bevor Onkel Berti spurlos verschwindet, berichtet er Nick von zwei weiteren Stufen der mysteriösen Gabe. Doch was verbirgt sich dahinter? Kann Nick sie nutzen, um einen weiteren Mord zu verhindern?
Während sich das ermittelnde Team um eine blutige Verbrechensserie in Gay-Saunas kümmert, versucht Nick, Antworten zu finden. Die Zeit drängt! Er weiß, den nächsten Mord wird der Mann begehen, den er liebt: Andreas Bahr.

Im zweiten Teil der Gay-Mystery-Crime Reihe „Kommissar Bahr mit Eifer“ geht es spannend, rasant und mit überraschenden Wendungen weiter. Dabei kommen Erotik und Gefühle natürlich nicht zu kurz.

AnneDer von mir langersehnte zweite Band der „Bahr mit Eifer“-Serie übertrifft sogar noch seinen Vorgänger! Nick arbeitet jetzt sozusagen mit Andreas zusammen, und mit dessen neuem Partner, dem heißen Patrick. Auch wenn Nick nur als Phantomzeichner aushilft und als Grafiker und Designer die Werbung für die Polizei ein wenig aufpoliert, holt Andreas sich doch immer mal wieder einen Tipp bei ihm für seinen neuesten Fall. Ein Serienmörder bringt Männer in Schwulensaunas um. Da Andreas, und jetzt auch Patrick, die einzigen sind, die von seiner Gabe wissen, müssen sie behutsam vorgehen, wenn sie über Nicks Visionen mehr von dem Täter herausfinden wollen.

Währenddessen trifft sich Nick mit seinem Onkel und erfährt mehr über seine Gabe und was dabei noch auf ihn zukommt. Dass er deshalb aber auch in Gefahr schwebt und sich vorsehen muss, ist ihm neu. Er glaubt es aber sofort, als sein Onkel vor seinen Augen verschwindet…

Er bittet natürlich Andreas um Hilfe, der die Sache auch erst einmal verdauen muss, ihm aber seine Hilfe zusichert. Dass er da seine neueste Steigerung seiner Gabe, auch zukünftige Morde sehen zu können, noch verschweigt, ist da verständlich. Wie soll er bitte dem Mann verraten, den er liebt, dass dieser bald selbst einen Mord begehen wird?

Geheimnisse, Geheimnisse, und nur langsam lösen sie sich auf. Da der Autor aber stets für genug Spannung und Abwechslung sorgt, wird es nie langweilig, glaubt mir. Der Humor und die Sprüche sind der Hammer und wie sich die Freundschaft zwischen Nick und Andreas entwickelt ist sagenhaft. Was mir persönlich auch am besten am zweiten Band gefällt, ist, dass man mehr über Andreas herausfindet und besser versteht, wie er tickt. Wenn er jetzt nur noch den Mut aufbringen würde, sich einzugestehen, was er wirklich will… Das bleibt wohl abzuwarten und darauf freue ich mich schon sehr. Diese Serie ist wirklich eine Suchtgefahr, auf die man sich gerne einlässt. Wer nicht genug vom süßen Nick und dem mürrischen, sexy Kommissar bekommen konnte, hier haben wir die zweite Dosis. Viel Spaß mit den beiden!

infinito 5e

REZENSION: „Wie hält man einen Phönix?“ von Sage Marlowe

51JGRemlKiL._SX331_BO1,204,203,200_

TITEL: Wie hält man einen Phönix?
AUTOR: Sage Marlowe

HERAUSGEBER: Me and the Muse Publishing

COVERDESIGN: Jess Buffett
GENRE: Zeitgenössisch
E-BOOK: Ja
PREIS: 4,99€ (ebook)
SEITENZAHL: 187 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 08. Januar 2016
KLAPPENTEXT: Den Phönix zu fangen war erst der Anfang.Sündhaft sexy und verführerisch intelligent, aber auch äußerst angespannt und neurotisch, macht Bestseller-Autor Jazz Spencer, besser bekannt als JS Phoenix, es einem nicht leicht, ihn zu halten. Er sehnt sich nach Liebe, weiß aber nicht, was er aus seinem Happy End machen soll, jetzt, da er es mit Ryan Holmes gefunden hat. Der ist total verliebt und würde alles für Jazz tun, wenn er nur wüsste, wie man mit einem solch kapriziösen Wesen richtig umgeht.

Gerade als Ryan anscheinend Fortschritte mit ihm macht, gibt es eine dramatische Veränderung und Ryans Herz wird einmal mehr gebrochen, als sie sich wieder trennen. Er ist überzeugt, dass sie sich nie wiedersehen werden, bis Jazz eines Tages in sein Leben zurückkehrt, bereit für einen Neuanfang. Während Ryan allmählich Jazz’ Geheimnisse enthüllt, ist er fest entschlossen, ihn nicht noch einmal entkommen zu lassen. Er geht aufs Ganze und zeigt Jazz, wie sehr er begehrt wird—mit einem erstaunlichen Ergebnis.

Ein homoerotischer Liebesroman für Erwachsene mit explizitem Inhalt. Dies ist der zweite und letzte Band der Reihe. Es empfiehlt sich, die Bücher in der Reihenfolge ihres Erscheinens zu lesen.

AnneDer zweite und abschließende Teil der Phönix-Reihe setzt genau dort ein, wo wir Ryan und Jazz verlassen haben. Und genau wie „Wie fängt man einen Phönix?“ ist dieses Buch einfach nur unglaublich lesenswert. Die offenen Fragen, die einen zu Jazz auf den Nägeln brennen, werden hier endlich geklärt. Man erfährt, warum der zurückhaltende, schüchterne Jazz so ist, wie er nun einmal ist. Aber man erfährt auch, warum Ryan so fasziniert von ihm ist und ihm immer wieder von neuem verfällt. Man verfolgt ihr Auf und Ab völlig gebannt und hofft einfach nur, dass sie es schaffen und ihre jeweiligen Ängste zu überwinden. Denn nicht nur Jazz hat Angst vor seinen Gefühlen, auch Ryan will sich nicht noch einmal seine Finger oder gar sein Herz an seinem sexy Phönix verbrennen. Sie scheinen perfekt zueinander zu passen, aber werden Sie es auch erkennen?

Wie die zwei versuchen, sich zusammen zu raufen, sich auszusprechen, einfach alles, lässt einen nicht eher los, bis man alles gelesen hat und weiß, wie es ausgeht. Neben den gefühlvollen oder auch sehr witzigen Momenten (ich hätte zu gerne das Gesicht des stellvertretenden Marktleiters im Supermarkt gesehen!!) kommen natürlich die mehr als heißen Szenen nicht zu kurz. Bloß der Gedanke an Ryans „Spielzeugkiste“ lässt mich ganz hibbelig werden! Nicht zu vergessen das „Kraken-Bondage“, genial!

Kommt mit und findet heraus, ob die zwei es nun endgültig schaffen und ob Ryan herausfindet, wie man einen Phönix hält. Hier haben wir einen typischen Sage-Marlowe-Klassiker, der einfach nur empfehlenswert ist!

infinito 5e

REZENSION: “ Die Wahrheit, die ich meine…“ von Lane Hayes

516vInVY-qL._SX331_BO1,204,203,200_

TITEL: Die Wahrheit, die ich meine…
TITEL ORIGINAL: A kind of truth
AUTOR: Lane Hayes
UEBERSETZER: Jutta Grobleben

HERAUSGEBER: Dreamspinner Press

COVERDESIGN: Aaron Anderson
GENRE: Zeitgenössisch, Musik, Rockstar, Politik
E-BOOK: Ja
PRINTAUSGABE: Nein
PREIS: 6,38€ (Amazon), $6,99 (DSP)
SEITENZAHL: 265 Seiten
VEROFFENTLICHTAM: 08. Januar 2016

 

KLAPPENTEXT:  Rand O’Malley träumt vom Ruhm. Er hofft, eines Tages den Blues so zu singen, wie nur ein Superstar des Rock es vermag. Nach New York zu ziehen und einen neuen Manager anzuheuern, sind wichtige Schritte auf dem Weg, seinen Traum Realität werden zu lassen. Leider geht nichts so schnell, wie Rand es gerne möchte, und jeder hat eine Meinung – er solle bestimmte Aspekte seines Lebens privat halten, wenn er es im Big Apple zu etwas bringen will zum Beispiel.

Will Saunders ist ein begnadeter Musiker, der Rand mit der Gabe bezaubert, einer E-Gitarre die erstaunlichsten Töne zu entlocken, um anschließend Klavier zu spielen wie ein Profi. Er ist ein ‚Nerd‘ – ein seltsamer Vogel -, aber Rand lässt sich von Wills zugeknöpftem Äußeren, das nicht so recht zu den Tattoos passen will, nicht beirren. Sein Interesse gilt der Musik. Dennoch; Will hat das gewisse Etwas, das Rand ahnen lässt, dass da mehr an Will Saunders ist, als der stille Collegestudent, der er vorgibt, zu sein. Als Rands Traum Gestalt annimmt, ist er gezwungen, seine Prioritäten neu zu überdenken, und seine eigene Wahrheit zu finden. Eine, die Will mit einschließt.

AnneSo unterschiedlich, wie ihre Musikrichtungen, die sie lieben und denen sie in ihrer musikalischen Zukunft nachkommen wollen, so sind auch Rand und William. Während Rand von einer Karriere Rockmusiker träumt, würde William lieber Broadwaystücke komponieren. Dennoch zieht es die beiden zueinander hin, frei nach dem Motto „Unterschiede ziehen sich an“.
Die Dynamik zwischen den beiden ist einfach unglaublich schön mit anzusehen. Das Einfühlungsvermögen und Verständnis, das Rand dem süßen William entgegen bringt, einfach zum dahin schmachten und er hat damit nicht nur William immer wieder ein Lächeln oder schmunzeln auf sein Gesicht gezaubert. Nein, auch ich musste über das ganze Gesicht grinsen. Wie Rand sich um den schüchternen Will bemüht, auch außerhalb seiner Gitarrenstunden, ist einfach wunderbar zu beobachten. Dass William sich dann auch traut, mehr und mehr aus sich heraus zu kommen, er selbst zu sein und ihm verborgene Seiten von ihm zu offenbaren und zu zeigen, ist doch schon vielversprechend für Rand und lässt ihn wie auf Wolke 7 schweben. Aber die Angst, jemand könnte die Wahrheit über Williams Geheimnis oder gar ihre Zweisamkeit herausfinden, holt die beiden schnell in die Realität zurück. Ist Rand seine Karriere und Zukunft als berühmter Rockstar so wichtig, dass er sich eine Chance auf seine wahre Liebe verbaut? Könnte er William an erster Stelle sehen? Und wie kann er es schaffen, dass der schüchterne süße William, dem er mehr und mehr verfällt, ihm vertraut? Wird die Wahrheit alles zerstören, was sie aneinander haben oder wird sie alles ins rechte Licht rücken?
Dieses Buch ist wirklich der Wahnsinn, ich habe es regelrecht verschlungen. Man folgt Williams und Rands Auf und Ab und ihren Annäherungsversuchen wie einer leichten Melodie, die einen verzaubert. Die beiden nehmen einen wirklich gefangen und man fiebert mit ihnen jedem neuen Glücksgefühl entgegen oder stellt sich mit ihnen der eiskalten Realität, die  gnadenlos zuschlägt. Die Story ist fließend, aber niemals langweilig und das Finale…das wird euch noch mehr packen. Man erhält ebenfalls Einblicke in das Musikgeschäft und welche Regeln man am besten befolgt, um groß raus zu kommen. Dann mixt man noch etwas heikle Politik mit hinzu, damit der Adrenalinpegel schön oben bleibt und die Gefühlswelt etwas aufgemischt wird und tadaaa! „Die Wahrheit, die ich meine…“ ist wirklich klasse umgesetzt und ich kann es euch nur empfehlen und ans Herz legen!

 

infinito 5e